NEWS

Auktionsbranche setzt auf digitale Entwicklung – Flexibel und Schnell

GW-Praxis 06/2020 – Auktionsunternehmen sind ein zuverlässiger Gradmesser dafür, wie es um den Automobilhandel steht. Sie reguleiren den Markt, verteilen um, kennen die tatsächlichen Marktpreise für berauchte Fahrzeuge. doch während des Lockdowns in den letzten Wochen war es auch für sie schwierig, ihre Geschäfte kontinuierlich am Laufen zu hal­ten: Die Einlieferer hielten sich zurück, die Abnehmer auch. Als B2B-Drehscheibe ist die Auktionsbranche auf ein (relati­ves) Gleichgewicht zwischen Einlieferern und Käufern in un­terschiedlichen Märkten Euro­pas angewiesen. Dieses Gefü­ge geriet erst ins Stocken und kam dann ganz zum Erliegen. Die Autohäuser hatten ge­schlossen; demzufolge gab es deutlich weniger lnzahlungnah­men und deutlich weniger Bedarf, Gebrauchtwagen zuzukaufen. Zustandsberichte von Fahr­zeugen konnten gar nicht oder mit großer zeitlicher Verzöge­rung erstellt werden. Die Kon­taktsperre bremste alles aus. Wegen geschlossener Grenzen litt auch der Absatz ins benach­barte Ausland, denn keiner konnte vorhersagen, wann die Fahrzeug ausgeliefert werden konnten. Leasingrückläufer blieben aus, weil viele Gesellschaf­ten die Verträge verlängerten. Kauffuhrparks verschoben ihre Neuanschaffungen auf unbe­stimmte Zeit…

Zum Artikel

07/2020 autohaus.de

Digitale Tools können helfen, den Autohandel in der Corona-Krise wieder anzuschieben. Eines dieser Produkte ist die Prozesssoftware „AlphaController“, die es bis Jahresende zu vergünstigten Konditionen gibt.

Alpha Online bietet seit 1. Juli 2020 eine kostengünstige Testversion ihrer Software „AlphaController“ an. Damit will der IT-Dienstleister den Autohandel bei der Digitalisierung ihres Gebrauchtwagen-Prozessmanagements unterstützen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sei es für die Branche noch wichtiger geworden, sich digital gut aufzustellen, teilte das Hamburger Unternehmen mit. Mit Hilfe von Tools wie dem AlphaController könnten Abläufe weiter professionalisiert und optimiert werden.

Zum Artikel

Bitte um Rückruf